Quiz

Wo befand sich die Stammburg der Württemberger?

Auf dem Wirtemberg bei Untertürkheim
Auf dem Hohenurach bei Bad Urach
Auf dem Hohenstaufen bei Göppingen

Frage einreichen

Ein neues Haus für das Gedächtnis der Landeshauptstadt

Termin:Dienstag, 22. März 2011, 16.00 Uhr
Führung: Dr. Roland Müller, Stuttgart
Treffpunkt: Stadtarchiv Stuttgart, Bellingweg 21 (Bad Cannstatt)
Kosten: Führung frei

Das Stadtarchiv Stuttgart eröffnet im Januar 2011 sein neues Gebäude im Bellingweg 21 im Stadtbezirk Bad Cannstatt. Das Bauwerk - ehemals Lagergebäude des Großeinkaufsvereins der Kolonialwarenhändler Württembergs - ist selbst ein Stück Stadtgeschichte und zugleich ein städtebauliches Zeichen für ein neues Stadtquartier am früheren Güterbahnhof.

Das Stadtarchiv, durch das uns dessen Leiter, Dr. Roland Müller, führen wird, verfügt dort über eine Nutzfläche von rund 6.000 Quadratmetern; auch das Stadtmuseum erhält hochwertige Magazine. Zur Erhaltung des Archivguts wurde eine innovative Klimatechnik mit einem saisonalen Eisspeicher entwickelt. Die auf rund 9,5 Regalkilometer angewachsenen Bestände umfassen - mit erheblichen Verlusten - die amtliche Überlieferung von den Bürgermeisterrechnungen und Gerichtsprotokollen des 16. und 17. Jh. bis in die jüngste Vergangenheit, hunderte von Nachlässen und Privatarchive sowie bedeutende Sammlungen.

Im denkmalgeschützten Gebäudeflügel von 1921 bietet ein umfangreicher Öffentlichkeitsbereich verbesserte Nutzungsbedingungen und neue Möglichkeiten für die Bildungsarbeit. Neben dem erweiterten Lesesaal stehen eine großzügige Freihandbibliothek sowie ein EDV-Lesesaal für elektronische Bestände zur Verfügung. Ein Vortragssaal mit 200 Plätzen, zwei Ausstellungsfoyers und ein Gruppenarbeitsraum schaffen im Wortsinne Raum für die historische Bildungsarbeit des Stadtarchivs sowie für die Zusammenarbeit mit Schulen, anderen Bildungsträgern, Vereinen und Initiativen.

Wegbeschreibung:

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Bahnhof Bad Cannstatt. Zu Fuß vom Bahnhof nach rechts und wiederum nach rechts durch die Bahnunterführung in die Daimlerstraße, noch vor der Bushaltestelle (Linien 51, 56) nach links in die Veielbrunnenstraße und am neuen Quartiersplatz nach rechts in den Bellingweg.

Mit dem Pkw: über die Mercedes- und die Daimlerstraße in die Frachtstraße.

« Zurück zu Exkursionen