Quiz

Am 3. Oktober 1805 fand ein Vieraugengespräch zwischen Napoleon und Kurfürst Friedrich von Württemberg statt, das für den weiteren Verlauf der Landesgeschichte große Bedeutung haben sollte. Wo fand dieses denkwürdige Gespräch statt?

im Neuen Schloss in Stuttgart
im Ludwigsburger Schloss
in Versailles

Frage einreichen

Vergänglichkeit und Ewigkeit. Das städtische Krematorium auf dem Stuttgarter Pragfriedhof

Termin:Donnerstag, 7. Juli 2011, 14.00 Uhr
Führung: Peter Höpfner, Stuttgart
Treffpunkt: Pragfriedhof, Vorplatz der Feierhalle
Kosten: 3,00 € pro Person
Information: Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt.

Initiiert von einer freidenkerischen Vereinigung beschloss der Gemeinderat der Stadt Stuttgart schon bald nach der Eröffnung des Pragfriedhofs (1873), einen Teil des Areals für Feuerbestattungen vorzusehen. Doch die gesetzlichen Vorschriften im Königreich Württemberg hielten an der traditionellen Beerdigung als einziger Form der Beisetzung fest. Ein 1890 gegründeter "Verein für fakultative Feuer-Bestattung" unternahm einen erneuten Vorstoß. Nach mehreren Petitionen und langwierigen politischen Verhandlungen erfolgte schließlich 1904 die amtliche Zulassung der Feuerbestattung.

Noch im selben Jahr begann der renommierte Architekt Wilhelm Scholter, Professor an der Königlichen Baugewerkschule in Stuttgart, mit der Planung für ein Krematorium samt Kolumbarium auf dem Pragfriedhof. Am 6. April 1907 konnte das im Jugendstil errichtete imposante Gebäude eröffnet werden. Schon in den ersten beiden Jahren nach Inbetriebnahme des Krematoriums fanden 453 Einäscherungen statt, davon 344 aus Stuttgart, 91 aus dem übrigen Württemberg und 18 von außerhalb des Landes.

Bei der Besichtigung wird Peter Höpfner, der Betriebsleiter des Pragfriedhofs, sowohl das Krematorium mit Feierhalle als auch das von dem Ulmer Münsterbaumeister A. Beyer 1873/1876 im gotischen Stil erbaute alte Leichenhaus vorstellen. Dabei wird er insbesondere die heutigen Betriebsabläufe und die moderne Gebäudetechnik erläutern.

« Zurück zu Exkursionen