Quiz

Einer der schönsten Flüsse Württembergs ist die Jagst. Wo entspringt sie?

bei Lauchheim
bei Oberkochen
bei Walxheim

Frage einreichen

Ritter - Burgen - Schlösser. Adel und Landesherren im südlichen Kraichgau

Termin:Samstag, 16. Juli 2011, 8.00-20.00 Uhr
Führung: Dr. Kurt Andermann, Karlsruhe
Abfahrt mit Bus: 8.00 Uhr, Stuttgart, Urbanstraße, bei der Württ. Landesbibliothek
Rückkehr: voraussichtlich gegen 20.00 Uhr
Kosten: 33,00 € pro Person (inkl. Eintritt und Führungen)

Der Kraichgau, das "Land der tausend Hügel", ist nicht allein naturlandschaftlich von besonderem Reiz, sondern auch und gerade in kulturlandschaftlicher Hinsicht. Weithin mit Löss bedeckt, ist er eine altbesiedelte Region von großer Fruchtbarkeit. Darüber hinaus ist er eine "Landschaft dazwischen", nicht nur zwischen Schwarzwald und Odenwald, sondern auch zwischen Württemberg und Kurpfalz.

Die jahrhundertelange Rivalität dieser beiden großen Landesherrschaften begünstigte im Kraichgau seit dem späten Mittelalter die Selbstbehauptung eines zahlreichen, großenteils aus den Ministerialitäten des Reiches, benachbarter Kirchen und verschiedener Grafen erwachsenen Adels, dem es im 16. Jahrhundert schließlich gelang, sich in einem eigenen Kanton der freien Reichsritterschaft zu formieren und damit seine Autonomie bis zum Ende des Alten Reiches zu bewahren.

Die von Dr. Kurt Andermann, einem der besten Kenner der südwestdeutschen Reichsritterschaft, geleitete Exkursion will Impressionen dieser Kraichgauer Adelslandschaft vermitteln: in Neipperg mit einer besonders stattlichen Burg, in Schwaigern mit der klassischen Verbindung von Schloss und Kirche, in Gemmingen mit Überresten adligen Totengedenkens, in Schomberg mit einem wenig bekannten klassizistischen Schloss und in Gochsheim mit einer spätmittelalterlichen Gründungsstadt und einer frühneuzeitlichen Residenz. Der Kraichgau hat viel zu bieten!

« Zurück zu Exkursionen