Quiz

Welche Kirche diente dem Adelsgeschlecht der Württemberger vor der Stuttgarter Stiftskirche als Grablege?

Amanduskirche in Bad Urach
Stiftskirche in Beutelsbach
Stiftskirche in Tübingen

Frage einreichen

"LegendäreMeisterWerke". Kulturgeschichte(n) aus Württemberg

Termin:Dienstag, 12. Juni 2012, 18.00 Uhr
Führung: Prof. Dr. Cornelia Ewigleben und Dr. Matthias Ohm, Stuttgart
Treffpunkt: Stuttgart, Schillerplatz 6, Altes Schloss, Innenhof
Kosten: 6,00 € pro Person

In diesem Jahr feiert das Landesmuseum Württemberg sein 150-jähriges Bestehen. Anlässlich des Jubiläums präsentiert es seine neue Schausammlung, die in chronologischer Reihenfolge durch 80.000 Jahre Geschichte, Kunst und Kultur führt. Auf einer Fläche von 2.400 Quadratmetern begegnen die Besucher mehr als 1.000 hochkarätigen Exponaten, die das Leben der Menschen von der Steinzeit bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts illustrieren.

In einer exklusiven Führung - außerhalb der Öffnungszeiten des Museums - werden uns Frau Prof. Dr. Ewigleben und Dr. Matthias Ohm die ältesten Kunstwerke der Menschheit aus den Höhlen der Schwäbischen Alb, prachtvolle Grabausstattungen der frühen Kelten, technische und künstlerische Errungenschaften der Römer, Schmuck, Waffen und andere reiche Beigaben aus Gräbern der Alamannen sowie eindrucksvolle Beispiele christlicher Kunst des Mittelalters nahebringen. Sodann werden Objekte zur eigentlichen Geschichte Württembergs begeistern: aus der Zeit der Grafen, später der Herzöge und zuletzt der Könige - so etwa höfische Gemälde, Prunkschlitten und die kostbaren Kroninsignien. Der Rundgang, der die Möglichkeit bietet, sich in den drei Schlosstürmen auch mit epochenübergreifenden Themen wie "Macht", "Glauben" oder "Identitäten" zu beschäftigen, endet mit einem Blick auf das Industriezeitalter im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert.

« Zurück zu Exkursionen