Quiz

Das mittelalterliche Hochadelsgeschlecht der Zähringer residierte in Südbaden. Hauskloster und Grablege war das Kloster St. Peter im Schwarzwald. Ursprünglich, um 1070, wurde es aber bei einem ganz anderen Ort gegründet. Welcher Ort war es?

Weilheim an der Teck
Weingarten
Weinsberg

Frage einreichen

Stadtrundgänge: Auf den Spuren der Geschichte Cannstatts

Termin:Mittwoch, 11. Mai 2016, 15.00 Uhr
Führung: Stadthistoriker Olaf Schulze
Treffpunkt: Bad Cannstatt, Kursaal, beim König-Wilhelm-Denkmal
Anfahrt: Straßenbahn U 2, Haltestelle Kursaal
Kosten: 6,00 € pro Person

Die Geschichte des heutigen Stuttgarter Stadtteils Cannstatt ist vielfältig und reicht weit über das Mittelalter bis in die Römerzeit zurück. Als Bade- und Kurort mit seinen reichen Mineralwasservorkommen erlebte der alte Oberamtsort am Neckar im 19. Jahrhundert eine besondere Blütezeit, bis schließlich die Industrie die Oberhand gewann. 1905 gingen Cannstatt und Stuttgart eine Städteehe ein; 1933 wurde aus Stuttgart-Cannstatt Stuttgart-Bad Cannstatt. Trotz Kriegszerstörungen und Altstadtsanierung verfügt Bad Cannstatt noch immer über einen mittelalterlichen Stadtkern mit Stadtkirche, Altem Rathaus und "Klösterle", dem ehemaligen Beginenhaus von 1463 und ältesten Wohnhaus von ganz Stuttgart. Auf einem rund zweistündigen Spaziergang entdecken wir die Altstadt, spüren aber auch der aufstrebenden Kurstadt mit Kuranlagen und Kursaal nach.

« Zurück zu Exkursionen