Quiz

Das mittelalterliche Hochadelsgeschlecht der Zähringer residierte in Südbaden. Hauskloster und Grablege war das Kloster St. Peter im Schwarzwald. Ursprünglich, um 1070, wurde es aber bei einem ganz anderen Ort gegründet. Welcher Ort war es?

Weilheim an der Teck
Weingarten
Weinsberg

Frage einreichen

Aeneasgalerie und Marmorsaal - Repräsentationsräume der Landesregierung

Termin:Freitag, 26. Oktober 2007, 16.00-18.00 Uhr
Führung: Catharina Raible M. A., Kornwestheim
Michaela Weber M. A., Jettingen
Treffpunkt: Ehrenhof des Neuen Schlosses
Kosten: EUR 4,00 für Mitglieder sowie je eine Begleitperson

In Stuttgarts Zentrum liegt das Neue Schloss. Tausende Sport- und Musikbegeisterte bevölkern immer wieder den weiträumigen, von der Jubiläumssäule aus dem Jahr 1841 überragten Schlossplatz, um ihren Idolen zu huldigen. Doch nur wenige Besucher wissen, was sich hinter der dreiflügeligen Fassade des 1746-1807 errichteten, im Zweiten Weltkrieg fast vollständig zerstörten Schlosses verbirgt. Bei einer zweistündigen Sonderführung, die von den Kunsthistorikerinnen Catharina Raible M.A. und Michaela Weber M.A. geleitet wird, sollen Architektur und Geschichte des von 1958-1964 wiederaufgebauten Barockschlosses vorgestellt werden. Das besondere Interesse gilt dabei den sonst kaum zugänglichen Repräsentationsräumen der Landesregierung im Mitteltrakt: dem großen Treppenhaus, der Aeneasgalerie, dem Marmorsaal - Räumlichkeiten, die teils restauriert, teils nach alten Plänen originalgetreu rekonstruiert wurden.

« Zurück zu Exkursionen