Quiz

Der erste Präsident der Bundesrepublik Deutschland, Theodor Heuss, war ein echter Schwabe, was man auch in seiner Aussprache deutlich hörte. Wo wurde er geboren?

in Heilbronn
in Brackenheim
in Besigheim

Frage einreichen

Schätze des Landes im Würm- und Glemstal

Termin:Samstag, 26. Juli 2008, 9.00-18.00 Uhr
Führung: Jörg Widmann, Tübingen
Treffpunkt: 9.00 Uhr, Haltestelle der S1 in Ehningen
Streckenverlauf: Ehningen durch das Würmtal nach Weil der Stadt - Steinegg - Tiefenbronn - Perouse - Leonberg
Rückkehr: ca. 18.00 Uhr in Leonberg
Kosten: EUR 5,00 für Mitglieder
EUR 10,00 für Nichtmitglieder

Bereits zum dritten Mal findet die Fahrradexkursion zu eher unbekannten Sehenswürdigkeiten im Stuttgarter Umland statt.

Von Ehningen führt die diesjährige Tour durch das landschaftlich reizvolle Würmtal in die alte Reichstadt Weil der Stadt. Rund um die gotische Pfarrkirche St. Peter und Paul erstreckt sich die schöne Altstadt mit Spitalkirche und dem Geburtshaus des Astronomen Johannes Kepler. Immer der Würm folgend wird Steinegg mit der Burg der Herren von Gemmingen erreicht. Der Archivturm aus dem 15. Jahrhundert ist ein seltenes Beispiel mittelalterlichen Archivwesens. Unbestrittener Höhepunkt wird die Besichtigung der Maria-Magdalena-Kirche in Tiefenbronn mit ihrer einmaligen spätmittelalterlichen Ausstattung sein: Neben dem Hochaltar des Ulmer Meisters Hans Schüchlin ist der absolute Glanzpunkt der Magdalenen-Altar des Lucas Moser aus dem Jahr 1431. Er zählt zu den Hauptwerken altdeutscher Malerei und war beispielgebend für die Malkunst des 15. und 16. Jahrhunderts. Über Perouse, einem alten Waldenserort, wird Leonberg, auf einer Bergnase über der Glems gelegen, mit seinem wiedererstandenen Pomeranzengarten von Heinrich Schickhardt erreicht.

Die Tour ist so bemessen, dass Freizeitradler/-innen sie ohne Probleme bewältigen können. Ihr Fahrrad sollte technisch in Ordnung sein und mindestens über eine 3- oder 5-Gangschaltung verfügen. Das Tragen eines Fahrradhelmes wird empfohlen. Die Mitnahme von Getränken und leichter Verpflegung sowie adäquate Bekleidung für die Tour sind selbstverständlich. Pausen und Einkehrmöglichkeiten unterwegs sind eingeplant.

« Zurück zu Exkursionen