Quiz

Der erste Präsident der Bundesrepublik Deutschland, Theodor Heuss, war ein echter Schwabe, was man auch in seiner Aussprache deutlich hörte. Wo wurde er geboren?

in Heilbronn
in Brackenheim
in Besigheim

Frage einreichen

Unterwegs in der Klosterherrschaft Zwiefalten

Termin:Samstag, 28. Juli 2007, 8:15-20:00 Uhr
Führung: Prof. Dr. Volker Himmelein, Karlsruhe
Abfahrt mit Bus: 8.15 Uhr, Stuttgart, Urbanstraße, bei der Württ. Landesbibliothek
Rückkehr: voraussichtlich gegen 20.00 Uhr
Kosten: EUR 24,00 für Mitglieder und je eine Begleitperson
EUR 30,00 für Nichtmitglieder
EUR 10,00 für Selbstfahrer

Anlässlich der von unserem Verein ausgerichteten Gedenkveranstaltung zum 250. Geburtstag des württembergischen Staatsministers Graf Philipp von Normann-Ehrenfels (1756-1817) sprach Roland Freiherr von Saint-André eine Einladung nach Schloss Ehrenfels aus. Dieses freundliche Angebot haben wir gerne angenommen und das Sommerprogramm um eine Studienfahrt in die einstige Klosterherrschaft Zwiefalten erweitert.

Majestätisch überragt die langgestreckte, durch Pilaster und Gesimse gegliederte Abteikirche mit Doppeltürmen und elegant geschwungener Westfassade die Zwiefalter Klosteranlage. Dieses Meisterwerk des Spätbarock entstand von 1739 bis 1765 nach Plänen von Johann Michael Fischer. Das Innere des benediktinischen Gotteshauses überwältigt mit einer Fülle von Eindrücken: den prachtvollen Deckenmalereien von Franz Joseph Spiegler, den üppig wuchernden Stukkaturen von Johann Michael Feichtmayr, dem schmiedeeisernen Chorgitter, dem gotischen Gnadenbild und dem kunstvoll geschnitzten Chorgestühl.

In dem malerisch über dem Achtal liegenden Goßenzugen zieht die 1749 errichtete Kapelle St. Magnus die Aufmerksamkeit auf sich. Der kleine, festlich gestaltete Zentralbau präsentiert sich als meisterhaftes Gemeinschaftswerk der am Bau der Klosterkirche beteiligten Künstler.

Nach dem Mittagessen im romantisch gelegenen Gasthof "Friedrichshöhle" in Wimsen lohnen sich ein paar Schritte zur ehemaligen Zwiefalter Bannmühle und zur Wimsener Höhle. Über ihrem Eingang erinnert eine Marmortafel an den Besuch, den Kurfürst Friedrich von Württemberg im August 1803 seinem Staatsminister Graf von Normann auf Schloss Ehrenfels abstattete.

« Zurück zu Exkursionen