Quiz

Das württembergische Kronprinzenpaar Karl und Olga ließ sich 1845 ein Landhaus bauen – die Villa Berg. Wie hieß der Architekt?

Nikolaus Thouret
Giovanni Salucci
Christian Friedrich Leins

Frage einreichen

Königlich vom Scheitel bis zur Zehe. Olga Königin von Württemberg (1822-1892)

Termin:Donnerstag, 4. Dezember 2008, 17.00-18.30 Uhr
Führung: Dr. Nicole Bickhoff, Stuttgart
Treffpunkt: Foyer des Hauptstaatsarchivs Stuttgart
Kosten: Führung frei

Unter dem Titel "Königlich vom Scheitel bis zur Zehe. Olga Königin von Württemberg (1822-1892)" zeigt das Hauptstaatsarchiv Stuttgart vom 20. November 2008 bis 20. Februar 2009 eine Ausstellung, die der russischen Großfürstin und späteren Königin von Württemberg gewidmet ist. Fotos, wertvolle Dokumente und Gegenstände aus dem Besitz Olgas werfen ein Licht auf die württembergisch-russischen dynastischen Beziehungen, Olgas Kindheit und Jugend in St. Petersburg, ihre Vermählung mit dem württembergischen Kronprinzen Karl, die Hofhaltung des Kronprinzenpaares und die Wohltätigkeit Olgas. Erstmals wird auch der umfangreiche Briefwechsel, den Olga mit ihrer Verwandtschaft in St. Petersburg führte und der vor kurzem durch das Hauptstaatsarchiv erworben werden konnte, der Öffentlichkeit präsentiert. Die Ausstellung wurde von Dr. Nicole Bickhoff und Dr. Regina Keyler geplant und gestaltet. Für den Württembergischen Geschichts- und Altertumsverein bieten sie zwei Sonderführungen an, zu denen freundlich eingeladen wird.

« Zurück zu Exkursionen